SEO

Wie aktualisierst du deine Website ohne die Rankingposition zu verlieren?

Aktualisieren oder nicht? Vor etwa drei Wochen habe ich meine Website mit neuen Augen betrachtet und kam zum Entschluss, dass die Website verändert werden muss. Es gab überflüssige Informationen auf der Hauptseite. Diese mussten entfernt werden. Wie bringe ich aber meine Website auf den neuesten Stand, ohne dass ich bei Google in der Suchergebnisliste verliere, sondern gewinne?

Veränderungen an der Website 

Eine Website ist ein Produkt, das ständig aktualisiert werden muss. Dies muss aus folgenden Gründen gemacht werden:

Informationen veralten schnell

das Angebot wechselt 

Bestreben nach einer Website, die mehr Mehrwert für Nutzer erzeugt

Das Ganze ist unmittelbar mit Veränderungen verbunden. Aber wie geht das?

Content löschen oder ersetzen

Vor drei Wochen lief einiges aus dem Ruder. Mein Sohn wurde krank und ich musste daher einiges verschieben. Eine Sache jedoch ist geblieben. Die alten Inhalte auf meiner Website müssen entfernt werden. Stattdessen sollen neue Illustrationen und neue Textblöcke hinzufügt werden.

Website Textblock ist lang und langweilig
Auf diesem Bild sind nur zwei von fünf Phase zu sehen ist. Nicht mal ich habe Lust, diesen Text zu lesen

Meine Hauptseite hatte einen relativ langen Text, in dem ich sehr ausführlich über die Erstellung einer Website erzählt habe. Dieser Textblock war dazu da, um meine potentiellen Kunden auf die Arbeit mit mir vorzubereiten und Vertrauen zu mir zu schaffen. Menschen lesen aber sehr ungern lange Texte, bei denen sie keinen direkten Nutzen für sich spüren. Bei so einem langen Textblock ohne Illustrationen kann man im Grunde nur verlieren.

Wir kann man Content auf der Website ersetzen, ohne dass sich dies auf Rankingpositionen bei Google auswirkt?

Man darf nicht den ganzen Text entfernen und stattdessen Seiten leer lassen, auch wenn es nur um ein paar Tage geht. Wenn ein neuer Text nicht fertig ist, ist es besser abzuwarten und nichts zu verändern. Eine leere Seite ist fürs Ranking schlechter als eine, die mit alten Inhalten ausgefüllt ist.

Nicht zu verändern wegen Geschmack und Schönheit

Einen Text zu aktualisieren kann sich sowohl positiv als negativ auf den Traffic von Google auswirken. Die Seite kann sowohl als relevanter oder als weniger relevanter von Google eingestuft werden. Wenn die Seite schon einen sehr guten Traffic bezieht, sollte man Veränderungen nur langsam durchführen und genau beobachten, welche Auswirkungen diese haben.

Webandme Hauptseite
In diesem Abschnitt steigt hingegen die Wahrscheinlichkeit, dass er gelesen wird. Er ist interessant anzuschauen.

Meine Website habe ich vor zwei Wochen aktualisiert und bisher keine direkten Auswirkungen von Google festgestellt.

URL verändern  

Wenn man sich in bestimmte Gebiete einarbeitet, will man direkt allen Menschen um sich herum helfen. Auch wenn sie keine Hilfe brauchen. So habe ich, als ich begonnen habe mich mit SEO zu beschäftigen, meiner besten Freundin bei der Änderung ihrer Website geholfen und dabei auf die Idee gebracht, die URLs ihrer Website zu ändern. 

Die URLs sollten am besten deine Schlüsselwörter beinhalten. Dies war bei meiner besten Freundin nicht der Fall und sie hat diese schnell geändert. Der Aufwand dafür ist gering. Die Konsequenzen davon aber können verheerend sein.

Welche Auswirkungen kann es für deine Website haben, wenn du die URLs änderst? 

Wenn die URL verändert wird, nimmt Google diese aus seinem Index raus. Es kann dauern, bis er die alten Seiten unter den neuen URL wieder in der Suche anzeigt. So eine Veränderung kann zu gravierenden Folgen führen. Vor allem, wenn die Website bei Google gute Positionen in der Ranking erreicht. Wenn du die URL wechselst, gehen alle Links, die du aufgebaut hast, verloren. 

Ändere die URLs nicht, wenn es keine gewichtigen Gründe dafür gibt.

Wenn du es aber dennoch machst, denke an Weiterleitungen. Damit teilst du Google mit, dass deine Seite ab jetzt unter einer neuen Adresse zu finden ist.

Meine Freundin hat eine relativ kleine Website und hat die URLs nur bei ein paar Seiten abgeändert. Diese waren nicht relevant für Google, weil sie damit kein Traffic erzielt hat. Gott sei Dank hat sie nicht mitbekommen, wie „gut“ ihr geholfen wurde (wenn du diesen Beitrag liest, hinterlasse ruhig einen Kommentar und es tut mit wirklich leid).

Umstrukturieren

Es passiert, dass man Texte auf der Website ändern wollte, aber im Endeffekt wird eine neue Struktur eingeführt und das Webdesign gewechselt.

Jede Webseite hat ihren Impact. Je mehr Links darauf hinweisen, desto wichtiger ist sie. Wenn auf die neue Webseite weniger Links führen, denkt der Suchbot vermutlich, dass diese Seite weniger wichtiger geworden ist. 

Die Linkstruktur muss bei Veränderungen deiner Website beibehalten werden. Sonst kann der Suchbot denken, dass es sich um etwas ganz anderes als vorher handelt. 

Falls die Linkstruktur stark verändert wird, denke an Redirects. So teilst du dem Suchbot mit, dass eine bestimmte Seite nicht mehr unter der alten Adresse zu finden ist, sondern unter eine neuen. 

Bedingungen für die Veränderungen deiner Website

  1. Wenn die Veränderungen deiner Website mehr Mehrwert für die Webnutzer bringen, spricht nichts dagegen. Es ist aber wichtig, den Weg der Nutzer nicht zu stark zu verändern. Der Webnutzer sollte die Website wiedererkennen.
  2. Man muss nichts verändern, was bisher gut funktioniert.
  3. Die großen Veränderungen sollte man Schritt für Schritt einführen und die Positionen bei Google nach jeder Veränderung kontrollieren.
  4. Ohne Schaden für die Suchmaschinenoptimierung kannst du neue Informationen hinzufügen und alten Informationen ersetzen.
  5. URLs und Meta-Daten sollten unverändert bleiben.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.