Verstecke dich nicht hinter deinem Content.

Das größte Problem für Menschen bei Instagram ist, dass sie viel zu viel bei Instagram unterwegs sind. Warum macht es ihnen das Leben schwer?   Am Samstag war ich mit meiner Familie in einem Kunstmuseum. Mein 6-jähriger Sohn war sehr aufgeregt und freute sich sehr darauf. Und das aus einem bestimmten Grund. Er wollte neue Ideen für seine zukünftigen Kunstwerke sammeln. Es steckt eine Menge Kreativität in ihm, er lässt sich inspirieren, nimmt es auf und dann macht er etwas…

WeiterlesenVerstecke dich nicht hinter deinem Content.

Challenges. Sind sie nützlich für dein Business?

Instagram ist gerade überflutet mit einen Stars-Challenge #dollypartonchallenge von einer 74-jährigen Diva. Sie hat gezeigt, wie unterschiedlich man in verschiedenen sozialen Netzen wirken kann.  Die Sängerin postete auf Instagram eine Collage aus vier Bildern mit unterschiedlichen Looks. Jedes einzelne Bild stellt die Persönlichkeit in einem bestimmten Social-Media-Netzwerk dar. Dolly Parton zeigt sich im strengen Business-Kostüm für LinkedIn, einem Weihnachts-Pullover für Facebook, einer gestellten Pose für Instagram und im Playboy-Kostüm für Tinder. In der Bildunterschrift für diese Collage schrieb sie: "Holt…

WeiterlesenChallenges. Sind sie nützlich für dein Business?

Was tun, wenn dein Blog nicht die richtigen Kunden bringt?

Während eines Telefongesprächs mit meiner solo-selbstständigen Freundin ist mir etwas klar geworden. Meine Freundin hat keine Zeit, meine langen Blogeiniträge zu lesen. Wenn sie keine Zeit hat, wer aus meiner Zielgruppe hat diese dann? Für wen schreibe ich dann? Etwas lauft schief, aber was?  In diesem Artikel erzähle ich dir darüber, wie es dazu kommt, dass du über deinen Blog nicht das bekommst, was du erwartet hast. Nämlich die richtigen Kunden. 

WeiterlesenWas tun, wenn dein Blog nicht die richtigen Kunden bringt?

Drei Fehler, die deinen Blog ruinieren können

Es lief folgendermaßen ab. Anfang des Sommers habe ich mir ein Versprechen gegeben: Bis zum Ende des Jahres mache ich mich selbstständig. Es stand fest. Wenn ich mir etwas verspreche, tue ich das auch. Mir war bewusst, dass, damit es tatsächlich klappt, ich meine Website voranbringen muss. Dafür brauche ich Content Marketing, genauer gesagt einen Blog, den ich mit relevanten Beiträgen zum Webdesign auffülle. Dies habe ich 6 Monaten lang getan und daraus folgendes gelernt. Einfach eine coole Website zu erstellen bringt nichts. Einfach eine Website mit Inhalten zu füllen bringt auch nichts. Einfach gute Texte zu schreiben bringt genau so wenig wie die beiden Punkten zuvor.

WeiterlesenDrei Fehler, die deinen Blog ruinieren können