Guide

Eine Website in 6 Schritten selbst erstellen

Um dir zu helfen, eine Website selbst zu erstellen, habe ich einen Guide entwickelt. Dieser begleitet dich Schritt für Schritt bei der Erstellung deiner Internetseite. Mit ein bisschen Geduld und dem Wissen aus meinem Artikel kannst du diese Aufgabe alleine und in überschaubarer Zeit bewältigen. Unabhängig davon, ob du schon eine Website hast oder eine optimieren möchtest.

Unten findest du eine Übersicht aller Beiträge, die ich zum Thema Website erstellen geschrieben habe. Diese habe ich in sechs Schritte unterteilt, um es für dich einfacher zu machen. Du bekommst einen Überblick über den Erstellungsprozess einer Website.

Falls du Hilfe und Unterstützung brauchst, schreibe mich an und ich werde versuchen, dir zu helfen. 

1. Konzeption

Deine Website ist ein Instrument, mit deren Hilfe du bestimmte Aufgaben lösen willst. Am Anfang einer guten Website ist die Idee. Deswegen musst du wissen, welche Zwecke du mit deiner Webpräsenz erreichen möchtest. Frage dich, was verändert sich dadurch für mein Unternehmen?

Entwicklung einer Konzeption für deine Website

2.Recherche

Eine Idee zu haben ist keine Garantie für eine gut funktionierende Website. Du musst deine Idee auch auf ihre Tauglichkeit überprüfen. Dafür kannst du zwei Sachen machen: Analysiere deine Zielgruppe und deine Konkurrenz.

Recherche und Analyse der Informationen, um die Konzeption deiner Website zu überprüfen und weiterzuentwickeln

Konzept Jobs-to-be-Done, um die Bedürfnisse deiner Zielgruppe zu verstehen

Persona-Konzept, um deine Zielgruppe zu identifizieren

3. Wireframe deiner Webseite

Websites sollten nicht mit Informationen überflutet sein. Wenn auf der Hauptseite alles steht, was für den Webnutzer potentiell nützlich sein könnte, braucht der Webnutzer viel Zeit, um das zu finden, was er wirklich sucht. Du hast maximal 2-3 Sekunden, um die Webbesucher davon zu überzeugen, bei dir zu bleiben. Deswegen ist es wichtig, die entscheidenden Themenblöcke und Elemente zu definieren, die die Webnutzer brauchen. Dabei hilft dir das Wireframe.

Wireframe deiner Website

Fehler in der Struktur deiner Website 

WebandMe Webdesign

4.Content für deine Website

Bevor du eine Website erstellst, brauchst du entsprechende Inhalte. Gute Websites entstehen aus guten Texten in Verbindung mit verständlichem Webdesign. Webdesign unterstützt lediglich die Aussagen deiner Texte.

Content für deine Website: Welchen Inhalt gibt es und wo nimmst du diesen her?

Warum ist es so schwer über sich zu erzählen?

Vorlage für einen Text „über mich“

Wie schreibst du eine Einleitung und Headlines für deine Beiträge?

Was du vor der Veröffentlichung deines Beitrages überprüfen solltest

Welche Gründe sprechen dafür, dass du Preise auf deiner Website offen zeigen solltest?

5. Webdesign

In dieser Phase fließen alle bisherigen Vorbereitungsarbeiten zusammen. Webdesign setzt die Akzente und stellt die Idee deines Unternehmens in den Vordergrund. Farben, Schriftarten, Navigationsmenü und Logo machen das Aussehen deiner Seite aus.

Was ist ein Call-To-Action? 

Webdesign für Call-to-Action-Button 

Wie du Farben für deine Website aussuchst 

Gründe gegen die Nutzung von Stockfotos 

6. Umsetzung 

Jetzt setzt du die gewonnen Inhalten in die Praxis um. Du weißt genau, was du mit deiner Webpräsenz erreichen möchtest und wie das ganze gestaltet wird. 

SEO für Content-Marketing 

Content-Strategie 

Content-Plan 

Ranking bei Google: Drei Punkte, die man berücksichtigt muss