Content Marketing Webseite erstellen

Schreiben sie leicht einen Text über sich?

Schreibst du leicht einen Text über sich

Über sich zu erzählen und schreiben fällt oft schwer. Es ist überraschend, dass es früher anders war. Irgendwann hat jeder von uns sich mühelos vorgestellt. Wann war das? In der Kindheit. In diesem Artikel zeige ich, worauf es bei einem Text oder einer Präsentation über sich ankommt.

Kevin Bahler erzählt von diesen Schwierigkeiten in seiner TEDx Rede. Hier findest du die ganze Rede von Kevin.

In der Kindheit, sagt Kevin, hatten wir keine Schwierigkeiten damit, sich bei unbekannten Menschen vorzustellen. Man ging auf den Spielplatz und schrie schon aus der Entfernung: Hallo, ich bin Kevin, ich bin fünf und ich mag Transformers. Spielen wir zusammen? Das war es, ihr seid Freunde, manchmal für ein ganzes Leben.

In der Jugend haben Menschen weniger Enthusiasmus, aber sich vorzustellen ging immer noch recht gut.  Hallo, ich bin Kevin und ich mag Radiohead. Was hörst du gerne? Das war ausreichend, um jemanden kennenzulernen. Manchmal brauchte man auch keine Worte, ein T-Shirt mit dem Bild der Lieblingsband reichte aus.

In der Kindheit haben wir die Wörter leicht gefunden, um sich vorzustellen und bei anderen Interesse zu wecken. Später ist etwas schief gegangen. Ab einem bestimmten Punkt haben wir das Gefühl dafür verloren, so leicht und frei ein Gespräch über sich anzufangen.

Hallo, ich bin Kevin. Was kommt weiter? Zwei Kinder? Arbeite im Büro? Drei Monate nicht geschlafen? Die Varianten sind nicht ansprechend, um bei anderen Menschen Interesse zu wecken.

Kevin Baler gibt in seiner Rede leider keine hilfreiche Lösung. Die Frage beinhaltet aber schon die Hälfte der Antwort.

Warum haben wir in unserer Kindheit Worte über uns leicht gefunden?

Schauen wir uns nochmal die Beispiele von Kevin an. Kinder identifizieren sich über ihr Spielzeug und Jugendliche über ihre Lieblingsbands. Sowohl das erste als auch das zweite Merkmal verbinden unterschiedliche Kinder und Jugendliche.

Im Text über sich sollte man nach Gemeinsamkeiten suchen, die uns mit anderen verbinden. Im Vordergrund sollte das Verbindende und nicht die Unterschiede von Autor und Leser stehen.

Was verbindet Menschen im Geschäftsleben? Den Mehrwert, den wir uns gegenseitig bieten. Du weißt nicht, womit du einen Text über dich beginnen solltest? Fange mit dem Mehrwert, den du deiner Zielgruppe bietest, an.

Du hast drei Möglichkeiten über ein Objekt, ein Produkt oder eine Leistung zu erzählen. Stellen wir uns vor, es wird ein Kühlschrank verkauft. Er hat Eigenschaften, Vorteile und Mehrwerte.

Drei Möglichkeit über ein Produkt zu erzählen: Eigenschaft, Vorteil und Mehrwert

Eigenschaften – er hat eine Höhe von 185 cm

Vorteile  – er ist der größte Kühlschrank seiner Klasse

Mehrwert – er bietet so viel Platz, dass du nur einmal in zwei Wochen einkaufen muss. Verbringe deine Zeit mit der Familie und nicht beim Einkaufen.

Wenn wir über den Mehrwert sprechen, wechselt der Fokus von über mich auf über dich. Es geht nicht darum, was ich habe, sondern was du bekommst, wenn du mit mir zusammenarbeitest.

Wenn du einen Text über dich schreibst und dich als Experte positionieren willst, verwandeln sich Eigenschaften, Vorteile und Mehrwert in ich habe, ich kann und ich helfe.

Wie sieht oft einen Text über sich?

ich habe zwei Fächer studiert 

 Erfahrungen in…

 10-15 Jahren hier und da gearbeitet

 Hobbys

 Ambitionen 

 einen Wunsch

Das sind alles Eigenschaften. Wenn wir Eigenschaften nennen, schlagen wir dem Leser selbst darauf zu kommen, was er von uns bekommt. Einige verstehen uns richtig, andere nicht. Dritte verstehen etwas komplett Falsches. Das Problem daran ist, dass die meisten keine Kräfte in dieses Rätsel investieren werden. Sie werden den Text lesen und sich fragen: Das ist ja super, aber was habe ich aber davon?

Nur Eigenschaften zu nennen ergibt keinen Text über sich, der Mehrwert vermittelt. Das ist lediglich eine Aufzählung. Du brauchst Eigenschaften, aber diese sollten als Beweise dafür, dass man dir vertrauen kann, Vorteile und Mehrwerte aufzeigen.

Beispiel

Eigenschaften/habe : Ich habe Abschlüsse in zwei Studienfächern

Vorteile/kann: Als Fotografin kann ich gute Bilder machen. Als Psychologin verstehe ich, was Menschen brauchen

Mehrwert/helfen:  Als Fotografin stütze ich mich auf psychologisches Wissen und führe Fotoshootings so durch, dass die Menschen entspannt und gelassen auf den Bildren aussehen.

Wie kannst du deine Eigenschaften in Vorteile/Mehrwerte verwandeln?

Schreiben alles auf, was du kannst. Schaue, was du dank deiner Eigenschaften geben kannst oder welche Vorteile du gegenüber anderen hast. Versetze dich in die Position deiner Leser und schaue mit ihren Augen deine Vorteile an. Was bringt das alles für die Leser?

Diese Übung sieht einfach aus. Es verbergen sich aber einige Überraschungen dahinter. Es ist nicht so, dass hinter jeder Eigenschaft ein Vorteil steht und auch nicht alle Vorteile einen Mehrwert für deine Leser bringen.

Fazit 

Wenn du einen Text über dich schreibst, denke daran, was dich und deine Leser verbindet. Zähle nicht einfach auf, was du hast und was du kannst, sondern gehe darauf ein, wie du deinen Lesern helfen kannst. 


Eine Webseite selbst erstellen: 6 Schritte eines Webprojektes


Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.