Content Marketing

Warum brauchst du keine Regeln für perfekte Headlines

Vor ein paar Tagen bin ich auf das folgende Problem gestoßen. Mein Blogeintrag ist bei Google sehr schlecht platziert. Um das zu ändern, müssen mehr Menschen ihn anklicken. Was hilft mir dabei? Gute Headlines.

Was ist eine Headline?

Headline ist eine Überschrift, die die Bezeichnung des Textes beinhaltet. Die Headline hat drei grundlegende Funktionen: die Navigation zu erleichtern; den Kern des Textes zu vermitteln und die Aufmerksamkeit zu lenken. Die Headline ist der wichtigste Teil des Textes. Wenn sie stark ist, bekommt ihr mehr Leser. Wenn sie schwach ist, liest keiner deinen Text, egal wie gut und nützlich er sein mag. Eine Überschrift hilft den Lesern zu verstehen, ob der Artikel oder Blogeintrag für sie nützlich und interessant ist.

Aus diesem Grund habe ich mich gefragt, was gute und was schlechte Headlines sind. Die schlechte Nachricht ist, dass es keine universelle Formel gibt. Es gibt aber eine Menge Tipps zu diesem Thema. 

Erstens diese interessante Formel, die ihren Job wahrscheinlich gut macht. 

Die Formel für deine perfekte Headline

Zweitens möchte ich dir folgende Tricks nicht vorenthalten.

Satzzeichen wie Doppelpunkte oder Bindestriche können deine Klickrate um 9% steigern.

Bilder bekommen mehr Klicks, deswegen nutze diese häufiger.

Ungerade Zahlen machen deine Überschriften glaubwürdiger.

Die Headlines, die am Ende mit drei Ausrufezeichen enden, haben zwei mal mehr Klicks als solche ohne.

Die Integration einer Handlungsaufforderung in der Überschrift steigert die Klickte ebenfalls.

Drittens wird die 4U-Formel bei Überschriften häufig empfohlen und eingesetzt:

Formel für Überschriften

Ich saß vor dem Computer, habe ich meine Emails gecheckt und sah, wie diese Regeln im alltäglichen Leben von Marketing-Experten eingesetzt werden. Hier ist ein Beispiel dafür:

„Nur noch diese Stunde“ zeigt uns die Dringlichkeit und motiviert uns schneller, auf die Webseite zu gehen, bevor es zu spät ist. Bei -30% werden gleichzeitig die Zahlen, der Nutzen und messbare Einheiten eingesetzt. Mit „unseren Bestsellern“ wird Unique angesprochen.

Ist es ein gute Headline oder eine schlechte?

Ich sage eins: Wenn du deine Überschriften nach diesen Regeln erstellst, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit die Klicks deiner Einträge steigern. Diese ganze Tipps und Tricks funktionieren tatsächlich. Trotzdem ist es für mich keine gute Headline. Warum fragst du dich jetzt wahrscheinlich. Was ist also für mich persönlich eine gute Überschrift?

Menschen lieben einfache Regeln. Nimm dies, tue dazu das und du wirst bestimmt Erfolg haben und alles wird super. Für mich steckt aber viel mehr dahinter. Ich möchte nicht nur, dass auf meine Überschrift geklickt wird. 

Ja, dies funktioniert, aber meistens sind solche Überschriften nicht auf langfristige Beziehungen ausgelegt. Die Menschen wollen verkaufen und es wird alles eingesetzt, was man einsetzen kann. Das Problem von solchen Headlines ist, dass diese oft von Menschen eingesetzt werden, denen man lieber nicht vertrauen sollte.

Wenn du lange und vertrauliche Beziehungen mit deinen Kunden aufbauen möchtest, bringen dich nur solche Headlines nicht weiter. An dieser Stelle sollte man Zeit investieren.

Eine gute Headline manipuliert nicht, sondern hilft, das Produkt besser zu verstehen. Um eine gute Headline zu schreiben, solltest du deine Kunden kennen. Du solltest verstehen, welche Probleme sie haben, mit welchen Sorgen sie sich beschäftigen und wie hilft dein Produkt diese zu lösen. Headlines brauchst du aber auch, damit deine Kunden Lust auf mehr Informationen von dir bekommen. Deine Kunden sollen dich nicht vergessen. 

Kickstarter Beispiele der guten Headlines:

Beispiel von einer guten Headline

Beispiel von Überschrift, die für Leser nützlich ist

In der Überschrift spiegelt sich wider, was für ein Produkt es ist und wieso es gut ist. Der Nutzen für die Menschen steht im Vordergrund. Nichtsdestotrotz lenkt die Überschrift die Aufmerksamkeit des Publikums und trägt zu Verkäufen bei.

Fazit

Am Ende kann man das folgendermaßen zusammenfassen: 

Die Headlines ziehen die meiste Aufmerksamkeit an. Es ist die Stelle, an der entscheiden wird, ob es sich lohnt, weiterzulesen. Das solltest du auf jeden Fall immer im Hinterkopf behalten.

Wenn du an deiner Community arbeiten, Nutzen für deine Leser schaffen und nachhaltige finanzielle Beziehungen aufbauen möchtest, arbeite an den Beziehungen zu deinen Kunden, gib ab, teile und bringe deiner Leserschaft etwas bei. So schaffst du Nutzen für deine Kunden und bringst einen Mehrwert für deine Leser.

Mein Formel für eine gute Überschrift lautet: Nutzen plus Wert plus Vertrauen.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.