Webdesign

Webdesign-Trends für 2020

Wie soll Webdesign im Jahr 2020 aussehen, damit Webdesigner nicht einfach durch Algorithmen ersetzt werden? Diese Frage habe ich mir gestellt und mich mit den Trends für 2020 auseinandergesetzt. Einige davon gefallen mir, andere hingegen weniger. 

Webdesign wird für Menschen gemacht

Mein Favorit sind nach wie vor einfache Illustrationen. Im Jahr 2018 wurde damit angefangen, 2019 hat es sich vorgesetzt und auch 2020 bleibt es noch dabei. Bei meiner Website nutze ich selbst gerne Illustrationen. Damit kann ich bestimmte Phänomen relativ leicht veranschaulichen und muss nicht auf nichtssagenden Stockfotos zurückzugreifen.

Trends zu nutzen ist eine super Sache, wenn man etwas Wichtiges nicht aus den Augen verliert. 

Für wen werden die Websites erstellt?

Für eine Hausfrau, die auf einer Website ein Kleid kaufen möchte. 

Für einen Studenten, dessen Tablett runtergefallen ist und der nach Reparaturmöglichkeiten in der Nähe sucht.

Für einen Mann, der selbst ein Gartenhaus bauen möchte und nicht weiß, welche Farbe am geeignetsten für den Außeneinsatz ist.

Was möchte ein Webdesigner, der einfach kopflos allen möglichen Trends folgt?

Eine beeindruckende Website zu erstellen, die neue Ansätze hat und bei der die Trends im Vordergrund stehen, damit andere Webdesigner sprachlos werden und er viele Likes und Feedback bei Behance bekommt.

Was wollen die Menschen?

Echte Bilder sehen, damit sie wissen, was sie kaufen.

Eine Website zu haben, die schnell geladen wird, damit sie nicht zu lange warten müssen.

Eine logische und gut nachvollziehbare Website, die sie leicht nutzen können.

Es gibt keinen Grund allen Trends blind hinterher zu rennen. Diese kommen und gehen. Die Website aber bleibt und soll ihren Besitzern Nutzen bringen.

Heute sind einfache Illustrationen gefragt, morgen blaue Farbe und übermorgen etwas ganz anderes. Man sollte nicht zu viel Zeit in Trends investieren, sondern daran arbeiten, die Website nützlicher zu machen, die Inhalte besser rüberzubringen und das Produkt deutlicher zu veranschaulichen.

Mehr Mehrwert für Menschen zu schaffen bleibt immer im Trend.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.